Ukraine Russland Karte Handy
Foto: Shutterstock

Fake News erkennen:
Putins Krieg im Unterricht

Gratis-Lehrvideos, mit denen Sie mit Ihren Schüler*innen üben können, mit echten und falschen Nachrichten zum Angriff Russlands auf die Ukraine umzugehen, bietet die Reporterfabrik, eine Webakademie für Journalisten. Weitere Angebote für Schulen umfassen ein bundesweites Projekt zur Medienkompetenzbildung sowie Schulbesuche von Journalist*innen.

Im Krieg stirbt die Wahrheit zuerst, heißt es. Und tatsächlich fliegen bei TikTok, Twitter oder Instagram die Granaten täglich zu Tausenden über den Bildschirm. Nur: Welche dieser Bilder und Informationen sind falsch und welche echt? Wie kann ich Fake News erkennen? Und wie einschätzen, welchen Nachrichten ich glauben kann?

Kinder und Jugendliche haben viele Fragen zum aktuellen Krieg und werden gleichzeitig mit
Informationen überschüttet – oft ungefiltert. Das macht es schwer, glaubwürdige von unglaubwürdigen Informationen zu unterscheiden und zu eigenen Einschätzungen zu kommen.

Die Journalismus-Webakademie Reporterfabrik hat deshalb Lehr-Tutorials für den Unterricht entwickelt, die Licht ins Dunkel der Kriegsberichte bringen. In aktuell sechs kurzen Tutorials wird erklärt, wie Kriegsreporter und -reporterinnen arbeiten, wer oder was Einfluss auf ihre Arbeit nehmen kann und mit welchen Werkzeugen Leserinnen und Leser Falschnachrichten selbst aufdecken können.

„Um die Informationsflut zum Krieg einzuordnen, hilft es, zu verstehen, wie Nachrichten entstehen“, sagt Cordt Schnibben, Leiter der Reporterfabrik. Zu einer Medien- und Nachrichtenkompetenz gehöre heute zudem auch die Fähigkeit, Fake News zu erkennen.

Die Video-Tutorials können unter https://reporter4you.de/lernmodul-putins-krieg-im-unterricht/ kostenlos abgerufen werden und eignen sich für den Einsatz im Unterricht an weiterführenden Schulen. Neben praktischen Fähigkeiten im Umgang mit Nachrichten bieten sie auch Stoff für Diskussionen über die Rolle von Journalismus und die Bedeutung von Pressefreiheit in einer demokratischen Gesellschaft.

Die Reporterfabrik gehört zum Recherchezentrum CORRECTIV und bringt im Schulprojekt
Reporter4You
bundesweit Medienkompetenz an Schulen. Neben Online-Kursen gibt es auch die Möglichkeit, über die Reporterfabrik-Schulbörse Reporterinnen und Reporter für Unterrichtsbesuche in die Schulen zu holen.

Weitere Infos unter www.reporter4you.de.

Immer aktuell

EDL-Newsletter zur Digitalisierung in Schulen!

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets informiert über:
  • Aktuelle Artikel zu Digitalisierung und Bildung
  • Innovative Lehrmethoden
  • Expertenmeinungen und Best Practices
  • Veranstaltungen und Webinare
Die Anmeldung ist schnell. Tragen Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse in das untenstehende Feld ein und klicken Sie auf “Anmelden”. Wir schicken Ihnen immer dann, wenn es Neues gibt, spannende Inhalte direkt in Ihr Mailpostfach. Natürlich respektieren wir Ihre Privatsphäre und verwenden Ihre E-Mail-Adresse ausschließlich für den Versand des Newsletters. Wir messen die Ihre Nutzung des Newsletters, um diesen besser auf Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Sie können sich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft abmelden, indem Sie auf den Abmeldelink am Ende jeder E-Mail klicken.

E-Mail-Adresse:

Datenschutzhinweise: Analyse der Newsletter (Messung Öffnung und Linkklicks), Widerrufsmöglichkeiten und ‑folgen und weitere Informationen.